Kurzbiografie

Silke Redolfi, lic. phil. I, Historikerin
  • Aufgewachsen in Bever im Engadin, Bürgerin von Bever und Stampa
  • 1983 Handelsdiplom der Evangelischen Mittelschule in Samedan, anschliessend Berufserfahrung in der Hotellerie und der Gemeindeverwaltung Bever.
  • 1987 Eidgenössische Matura, Typus E, Zweitwegmatura
  • 1987-1988 journalistische Ausbildung bei der damaligen Bündner Zeitung, Redaktorin bei Lokalzeitungen und der "Bündner Woche" in Chur
  • 1988 Studium der Geschichte, dt. Linguistik und Mediävistik sowie der Historischen Hilfswissenschaften an der Universität Basel
  • 1996 Lizentiat über den Katholischen und den Gemeinnützigen Frauenverein Chur in der Zwischenkriegszeit
  • Ab 1996: Weiterbildungen als Archivarin
  • 2001: Projektmanagement-Ausbildung an der Fachhochschule Solothurn

Berufsarbeit

  • Von 1991-2000 Teilpensum als Registratorin im Staatsarchiv Graubünden
  • Von 1992-2000 Leiterin der Bibliothek und Aufbau des Archivs der Chesa Planta in Samedan
  • 1997: Gründung der Stiftung Frauenkulturarchiv Graubünden zusammen mit Silvia Hofmann.
  • Mitarbeit in allen Bereichen der Stiftung Frauenkulturarchiv Graubünden, Aufbau der Sammlungen, Projektarbeiten im Rahmen des Stiftungsauftrags.
  • Seit 2001: freischaffende Historikerin

Wichtigste Forschungspublikationen:

  • Die Dominikanerinnen im Kloster Cazis in: Helvetia Sacra, Abteilung IV, Band 5, Die Dominikaner und Dominikanerinnen in der Schweiz, Basel 1999
  • Frauen bauen Staat. 100 Jahre Bund Schweizerischer Frauenorganisationen, Verlag der Neuen Zürcher Zeitung Zürich 2000
  • Diverse Artikel im Historischen Lexikon der Schweiz
  • "Ils Ners da Falera", zur Geschichte von Gemeinde und Kirche Falera im Mittelalter und der Neuzeit, erscheint 2002
  • Das Prämonstratenserkloster Churwalden während der Neuzeit in: Helvetia Sacra, Die Prämonstratenser in der Schweiz, erscheint voraussichtlich 2002

Laufende Forschungsprojekte und –aufträge

  • Dissertationsprojekt: Zur Situation der einen Ausländer heiratenden Schweizerin bis zur Annahme des neuen Bürgerrechtsgesetzes 1953
  • Ortsgeschichte Bever
  • Archivprojekt Kloster Cazis
  • Mitarbeit beim Projekt META, Studie zur politischen Partizipation von Frauen in vier Bündner Gemeinden. Im Auftrag der Stabsstelle für Gleichstellungsfragen des Kantons Graubünden.
  • "Fraubünden": Forschungen zur Frauen- und Geschlechtergeschichte in Graubünden, Projektleitung 1. Band und wissenschaftliche Mitarbeit

Auszeichnungen

  • 2000: Förderungspreis des Kantons Graubünden als Historikerin

Kontakt: e-mail: Silke_Redolfi@yahoo.de

 

   


Diese Seite gehört in ein Frameset